Research und Marktforschung

Um das Potenzial von Musik oder Stimme in der Marktforschung richtig einschätzen zu können, bedarf es spezieller Studiendesigns. Deshalb haben wir, in Zusammenarbeit mit Marktforschungsunternehmen, Universitäten und Forschungseinrichtungen*, Fragebögen entwickelt, die zuverlässige Ergebnisse zu den psychologischen Wirkungsmechanismen von Klang und Musik liefern. Subjektive Bewertungen werden so objektiviert.Diese Befragungsinstrumente können sowohl online als auch offline eingesetzt werden.


MLP – In Game Research – Brand Sound & Gamification

In Zusammenarbeit mitt der Universität Groningen haben wir für MLP eine Studie durchgeführt, die den Einfluss von Musik in Onlinegames untersuchte. Hier konnte eindeutig festgestellt werden, das eine gebrandete Musik die Markenwahrnehmung und die Markenerinnerung signifikant verstärkt. Für das Studiendesign und die Resultate bitte das Bild anklicken.


EDEKA

Nach der Umgestaltung der Musikprogramme bei EDEKA, wurde erforscht werden, welchen Einfluss die Maßnahmen auf den Umsatz haben. Dazu wurde ein A/B Test mit Vorher Messung und Hauptmessung durchgeführt. Von speziellem Interesse war auch die Wirkung auf das Segment Wein und Sekt. Hier wurde eine andere Klanglandschaft genutzt als auf dem Rest der Fläche. Das Testdesign und die Ergebnisse finden Sie, wenn Sie rechts das Bild anklicken.


TELEKOM – Sonification/Telefon Sounds

Das Unternehmen hatte uns mit einer weltweiten Studie (Feldforschung) zum akustischen ux/ui Design (Sonifikation) von mobilen Endgeräten beauftragt. Die akustischen Signale sämtlicher Anbieter und aller Geräte wurden auf die psychologischen Wirkungsparameter hin untersucht und ausgewertet. Unsere Empfehlungen flossen in das ux/ui Design neuer Produkte und Services. Falls Sie mehr erfahren wollen, sprechen Sie uns gerne an.


Wella – Artist Campaign Testing – Brand Fit

Man beauftragte uns für eine neue Kampagne zu testen, inwieweit die geplante Musik eines bekannten Künstlers eine Markenpassung hat und wie ein unbekannter alternativer Track abschneidet.
Mithilfe unseres speziellen „Brand Artist Profilers“ haben wir die Markenwerte von Wella bzw. des beworbenen Produkts mit den Werten des Künstlers und des ausgewählten Titels verglichen und konnten dabei genau vorhersagen, wie die genutzte Musik für die Marke und die Kampagne wirken wird.


UBS – Internationale Passung des Markenthemas

Weltweite qualitative Marktforschung in Zusammenarbeit mir Harris Research/NY zur Erfassung des emotionalen und assoziativen Raumes der Marke, sowie Competitive-Review und Benchmark-Analysis.
In Zusammenarbeit mit Prof. J. Tauchnitz (Universität Cottbus), mit dem Ziel, im Markenklangs die optimalen Wirkungsparameter zu vereinigen. Um die akustische Identität von UBS zu erleben, bitte das Bild anklicken.


Müller Milch – Brandsound am P.O.S

In Zusammenarbeit mit der University of Applied Science in Oldenburg, haben wir eine Point of Sale Studie durchgeführt. Dabei wurde eine kurze instrumentale Version des neu arrangierten Markenthemas in das laufende Musik-Programm eingebettet. Gegenüber den Tagen an denen das Markenthema nicht erklang, wurden Umsatzsteigerungen von Müller-Produkten von bis zu 100 % gemessen.


Harting – SPS IPC Drives Nürnberg – Wirkungsstudie

Die Untersuchung fokussiert sich auf die Gestaltung einer Klangfläche mit maskierender und entschleunigender Wirkung, sowie dem daraus folgenden Einfluss auf die Messe- bzw. Standbesucher. Um den akustischen Stress zu reduzieren und die Gesprächsatmosphäre zu optimieren, sollte im Rahmen dieser Untersuchung eine psychologisch wirksame Klangfläche entwickelt und auf Ihre Wirksamkeit getestet werden. Zum Studiendesign und den Resultaten bitte rechts das Bild anklicken.


Tchibo – Marktforschung zur Claim Wirksamkeit und dMarkenbekanntheit

Schon die ersten Ergebnisse der internen Markforschung von S+F und Tchibo, zeigten, welche Kraft eine hörbare Marke entwickeln kann. So wuchs, nach Einführung des Audio Logos, die Bekanntheit des Non-Food-Geschäfts und des dazugehörigen Claims (Jede Woche eine neue Welt) von 14% auf über 40% – in einem Zeitraum von 8 Monaten. In den darauffolgenden Jahren stieg die Claimbekanntheit – durch konsistenten Einsatz in der Marken – Kommunikation – auf über 70%.


REISEBÜRO – Verkaufsflächen

In einer Installation für eine große Deutsche Reisebüro Kette, haben wir die Wirksamkeit eines angepassten Klangdesigns für Beratungsflächen (in Zusammenarbeit mit Prof. Monika Imschloss Universität Köln) untersucht Dabei erhöhte sich bei den Kunden der positive Eindruck der Beratungsqualität und der optische Eindruck der Beratungsflächen. Nicht zuletzt wurden auch in den Punkten Weiterempfehlung und Abschlussbereitschaft signifikante Verbesserungen erreicht.


MUMM – Research Audio Logo am Point of Sale

Es wurde mittels Erhebung von Kassendaten ein Test durchgeführt, der klären sollte, wie die Nutzungen Marken- Musik am Point of Sale den Absatz von Mumm beeinflusst. Dabei zeigten sich erstaunliche Effekte. Neben den eindeutigen Abverkaufs – Ergebnissen zeigte sich auch, dass es für Sekt -bzw. für das Segment – gelernte akustische Muster gibt. Somit konnten wir das gesamte Segment positiv beeinflussen. Für Info und Grafik bitte rechts auf den Case klicken.


Tankstellenshops – Verkaufsflächen

Die Verkaufsflächen von unterschiedlichen Tankstellenshops wurden akustisch optimiert und mit speziellen Klanginstallationen ausgestattet. In Zusammenarbeit mit der Universität Köln wurde eine qualitative Marktforschung mit Interviews direkt auf den Verkaufsflächen durchgeführt. Unter anderem wurden auch die Kassenbons verglichen (mit und ohne Klanginstallationen). Dabei ergaben sich interessante Steigerungen. Um das Studiendesign und die Resultat zu sehen, bitte auf das Bild klicken.

* Unserer Partner aus Forschung und Bildung; Citek Bielefeld, Universität of applied science Oldenburg, Universität Osnabrück, Universität Nürnberg, University of Oxford. Universität Köln, TU Berlin

Projektgallerie

Kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns über Ihre Nachricht

+49 151 124 624 85